3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
24.08.2013 / Ausland / Seite 7

Wird Prag rötlich?

Gute Chancen für tschechische Linke bei Neuwahlen. Der bis zu Sommer regierenden Demokratischen Bürgerpartei droht steiler Absturz

Reinhard Lauterbach
Am 28. Oktober feiert die Tschechische Republik ihren Unabhängigkeitstag. Womöglich unter einer neuen politischen Mehrheit. Denn aus der Parlamentswahl, die wahrscheinlich am 25. oder 26. Oktober stattfinden wird – die Entscheidung wird aus Fristgründen am Dienstag erwartet –, dürfte nach den bisherigen Umfrageergebnissen die oppositionelle Sozialdemokratie (CSSD) als stärkste Kraft hervorgehen. Auf Platz zwei sehen die Demoskopen die Kommunistische Partei Böhmens und Mährens (KSCM). Erst auf dem dritten Platz wird die konservative Partei TOP09 des ehemaligen Außenministers Fürst Schwarzenberg erwartet, während der bis zum Sommer regierenden Demokratischen Bürgerpartei (ODS) ein steiler Absturz auf sechs Prozent der Wählerinnen und Wähler droht.

Für besonderen Unmut auf der Rechten sorgte Staatspräsident Miloš Zeman, als er eine sozialdemokratisch-kommunistische Regierungszusammenarbeit ins Gespräch brachte – zunächst in der Form...

Artikel-Länge: 4543 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €