1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Juni 2021, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.08.2013 / Inland / Seite 1

Mainzer Bahnnarretei jetzt Chefsache

Verkehrsministerium verlangt ausreichende Personalreserven. Verfahren eingeleitet

Die Deutsche Bahn gerät nach der teilweisen Abkopplung des Mainzer Hauptbahnhofs wegen Personalmangels nun auch ins Visier der Bundesregierung. Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) telefonierte deswegen am Freitag mit Bahn-Chef Rüdiger Grube. Parallel machte das Ministerium schriftlich Druck: Die aktuelle Situation sei »aus verkehrspolitischer Sicht nicht akzeptabel«, heißt es in einem Brief von Staatsekretär Michael Odenwald an den Bahn-Vorstand. Er erwarte, »daß künftig sichergestellt wird, daß auch in Urlaubszeiten ausreichende Personalreserven vorhanden sind«. Nach der Bundesnetzagentur leitete nun auch das Eisenbahn-Bundesamt ein Verfahr...

Artikel-Länge: 2043 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €