Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
01.08.2013 / Feuilleton / Seite 13

Vom Glück des Kommunismus

Heute vor 80 Jahren wurde Antonio Negri in Padua geboren

Markus Mohr
Antonio Negris Vater hatte die kommunistische Partei mitgegründet und wurde ermordet, als sein Sohn zwei Jahre alt war. Dieser wuchs dann in einem katholischen Milieu auf und trat als Philosophiestudent mit 23 Jahren der PSI, der Sozialistischen Partei, bei, für die er im Stadtrat in Padua saß.

Negri verfaßte Manifeste, organisierte Demonstrationen und begann für die Zeitschrift der italienischen Neuen Linken, Quaderni Rossi (Rote Hefte) zu schreiben, in denen sich die Kritiker der Sozialistischen und der Kommunistischen Partei, die ihnen mangelnde Radikalität und Sozialpazifismus vorwarfen, versammelten. 1963 spaltete sich eine Gruppe um Mario Tronti und Emilio Soave ab, der sich Negri anschloß. Gemeinsam gründeten sie die Zeitschrift Classe Operaia (Arbeiterklasse), Organ des Operaismus, der das norditalienische Industrieproletariat zur Abschaffung der Fabrikgesellschaft motivieren wollte. 1964 trat Negri aus der PSI aus. 1967 im Alter von 34 Jahren wu...

Artikel-Länge: 5022 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €