Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
31.07.2013 / Ausland / Seite 7

Kampf des Lebens

Simbabwe wählt zwischen Vergesellschaftung und Versprechungen von Investoren

Christian Selz
Die erste Hoffnung von Herausforderer Morgan Tsvangirai hat sich bereits zerschlagen, wenn heute gut sechs Millionen wahlberechtigte Simbabwer über Parlament und Präsident abstimmen. Bis zuletzt hatte sein Flügel der Bewegung für Demokratischen Wandel (MDC-T) – genauso wie die abgespaltene, kaum noch bedeutende Fraktion seines einstigen Weggefährten Welshman Ncube – eine Verschiebung des Wahltags gefordert. ­Tsvangirai hatte letztlich erfolglos Reformen der Sicherheitskräfte, Wahlbehörden und beim Zugang zu Staatsmedien gefordert. Insgeheim wollte der einstige Gewerkschaftsführer aber sicherlich auch seine dürftigen Beliebtheitswerte verbessern, die während seiner Zeit als Premierminister eher gefallen sind. Die Quasi-Opposition, der er vorsteht, bildet seit 2009 mit der Afrikanischen Nationalunion Simbabwes – Patriotische Front (ZANU-PF) von Präsident Robert Mugabe eine zerstrittene Regierung der Nationalen Einheit. Diese Konstellation ...

Artikel-Länge: 4656 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €