Gegründet 1947 Dienstag, 24. November 2020, Nr. 275
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
26.07.2013 / Ausland / Seite 7

Nichts gesehen

UN-Delegation zu Chemiewaffen folgt Einladung aus Damaskus. Rebellenoffensive stoppt Ortsbesuch.

Karin Leukefeld, Beirut
Ake Sellstrom hat am Mittwoch seinen zweitägigen Besuch in Damaskus begonnen. Der Leiter der »UN-Mission zur Untersuchung von Anschuldigungen, daß in der Syrischen Arabischen Republik Chemiewaffen eingesetzt werden« – so lautet der offizielle Titel der Mission – folgte damit einer Einladung der Regierung Baschar Al-Assads. Sy­rien hatte Vorwürfe, chemische Waffen eingesetzt zu haben, stets zurückgewiesen. Mit Sellstrom seien auch die UN-Repräsentantin für Abrüstung, Angela Kane, und weitere Experten in die syrische Hauptstadt gereist, teilte der UN-Sprecher in Damaskus, Khalid Al-Masri, mit.

Die syrische Regierung hatte im März eine UN-Untersuchung gefordert, nachdem ihren Angaben zufolge Aufständische Waffen mit chemischen Substanzen in dem Ort Khan Al-Assal in der schwer umkämpften Provinz Aleppo eingesetzt hatten. Der Weltsicherheit...

Artikel-Länge: 2670 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €