Gegründet 1947 Freitag, 28. Februar 2020, Nr. 50
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
16.07.2013 / Inland / Seite 5

»Sodom und Gomorrha«

Nach Abiturdebakel stellt eine Privatschule in Schweinfurt vorerst den Betrieb ein. Bayerns Kultusminister mimt das Unschuldslamm

Ralf Wurzbacher
An den Privaten Schulen Schwarz lernt es sich »frei von Angst und Überforderung«. Damit jedenfalls wirbt der Betreiber dreier Privatschulen im fränkischen Schweinfurt auf seiner Webseite. Die Einrichtungen stünden für »erstklassige pädagogische Arbeit« und eine »langjährige Erfahrung«, heißt es dort. Im Lichte neuerer Ereignisse klingt das wie ein böser Scherz: Anfang Juli machte die Erste Private Fachoberschule Schweinfurt (EPFOS) damit von sich reden, daß fast ein kompletter Jahrgang durchs Fachabitur gerasselt war. 25 von 27 Prüflingen sind durchgefallen, der Notendurchschnitt lag in allen Fächern deutlich im Fünferbereich. Die Konsequenz des Debakels: Der Laden wird dichtgemacht, womöglich aber nur vorläufig.

In einer dürren Stellungnahme vom Ende der Vorwoche teilte die Schulleitung mit, den Betrieb »zunächst« einzustellen. Im kommenden Schuljahr 2013/14 werde es »keine Klasse« an der EPFOS geben. Dagegen würden die beiden anderen Standorte – ...

Artikel-Länge: 5172 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €