3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
06.07.2013 / Ausland / Seite 7

Entschuldigung verlangt

Nach Eklat um Überflugverbot: Solidarität anderer südamerikanischer Länder mit Bolivien. Scharfe Kritik an europäischen Regierungen

André Scheer
Ein einfaches »Bedauern«, wie es Paris am Donnerstag ausgesprochen hat, reicht nicht. Bei einem kurzfristig einberufenen Gipfeltreffen der Union Südamerikanischer Nationen (UNASUR) haben die Staatschefs von Argentinien, Ecuador, Venezuela, Uruguay, Surinam und Bolivien am Donnerstag (Ortszeit) im bolivianischen Cochabamba von Frankreich, Spanien, Portugal und Italien eine öffentliche Entschuldigung für die Evo Morales in der Nacht zum vergangenen Mittwoch verweigerte Überfluggenehmigung verlangt.

Evo Morales hatte sich auf dem Rückweg vom Gipfeltreffen der erdgasexportierenden Länder in Moskau befunden, als das Gerücht aufkam, der US-Geheimdienstaussteiger Edward Snowden befinde sich an Bord der Maschine. Daraufhin sperrten die vier europäischen Länder ihren Luftraum für das Flugzeug, das daraufhin in Wien notlanden mußte. In Bolivien wurde das als »Entführung« verurteilt. Auch in den Nachbarländern war die Empörung groß, so daß umgehend eine außerordent...

Artikel-Länge: 5553 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!