Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
04.07.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Wohnungskonzern sagt Börsengang ab

Aktien zu teuer? Kalte Füße bei Management der Deutschen Annington. Mieterbund erleichtert

Der ursprünglich für Mittwoch geplante Börsengang der Immobiliengesellschaft Deutsche Annington ist vom Tisch. Der Deutsche Mieterbund reagierte auf die Entscheidung mit Erleichterung. Das größte BRD-Wohnimmobilienunternehmen hatte zuvor am späten Dienstag abend in letzter Minute die Notbremse gezogen. In einer Mitteilung hatte der Bochumer Konzern den Schritt mit »anhaltend ungünstigen Marktentwicklungen« begründet.

Nach Informationen von Handelsblatt und Frankfurter Allgemeine Zeitung sollen sich für den geforderten Preis von 18 bis 21 Euro je Aktie nicht genügend Investoren gefunden haben. Das Unternehmen lehnte am Mittwoch einen Kommentar dazu ab. Ursprünglich hatte Annington bis zu 57 Millionen Aktien losschlagen wollen. Der Gesamterlös hätte bei bis zu 1,2 Milliarden Euro gelegen. »Die Entscheidung hat keine Ausw...

Artikel-Länge: 2585 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €