Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
27.06.2013 / Inland / Seite 5

Deutsche Amtshilfe für Erdogan

Die Bundesanwaltschaft geht gegen türkische Oppositionelle vor

Thomas Eipeldauer
Während in Istanbul, Ankara und Izmir Antiterroreinheiten Büros und Redaktionen revolutionärer und sozialistischer Organisationen stürmen, gehen nun auch deutsche Behörden gegen linke Oppositionelle aus der Türkei vor. Wie die Bundesanwaltschaft am Mittwoch erklärte, habe sie zusammen mit den Generalstaatsanwaltschaften Hamburg und Düsseldorf »23 Wohnungen und weitere Räumlichkeiten« durchsuchen lassen, vier Personen seien festgenommen worden. Zwei Männern, Muzaffer D. und Özkan G., sowie zwei Frauen, Sonnur D. und Latife C., wird unterstellt, seit spätestens 2002 die revolutionäre türkische Organisation DHKP-C unterstützt zu haben. Die Devrimci Halk Kurtuluç Partisi-Cephesi (deutsch etwa: »Revolutionäre Volksbefreiungspartei-Front«) ist eine in der Türkei wie in der BRD verbotene linke Gruppe, die bei türkischen sozialen Auseinandersetzungen präsent ist. Sie schließt revolutionäre Gewalt zur Erreichung des Sozialismus nicht aus und hat sich in der Vergan...

Artikel-Länge: 3842 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €