Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
15.06.2013 / Inland / Seite 8

»Wir haben einfach mal die Initiative ergriffen«

Konfrontation vermeiden: Protestdemonstration schon am Montag gegen den Obama-Besuch am Mittwoch in Berlin. Ein Gespräch mit Reiner Braun

Peter Wolter
Reiner Braun ist Geschäftsführer der »International Association of Lawyers Against Nuclear Arms« (Internationale Vereinigung von Juristen gegen Atomwaffen, IALANA)

Präsidenten der USA sind bei ihren Deutschlandbesuchen nicht allen willkommen. Als George W. Bush vor elf Jahren im Bundestag redete, haben dort Abgeordnete der Linkspartei mitten im Plenum protestiert. Nun wird in der kommenden Woche sein Nachfolger Barack Obama in Berlin erwartet – was planen Sie?

Schon beim Bush-Besuch haben wir auf der Straße dagegen protestiert – wir werden es jetzt mit Obama ebenso halten. Für Montag abend, 17.00 Uhr, haben wir in Berlin eine Demonstration gegen die Politik der US-Regierung angemeldet. Im Zentrum stehen: Friedenspolitik, Kampf gegen den Überwachungsstaat und Solidarität mit den sich emanzipierenden Ländern. Diese Schwerpunkte spiegeln sich auch in den Gruppen wider, die an dieser Demonstration teilnehmen.

Unterzeichnet ist der Aufruf allerding...


Artikel-Länge: 4429 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €