Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
11.06.2013 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

»Stuttgart ist uns lieb, aber zu teuer«

Kommunalbeschäftigte der Südwestmetropole streiken für eine Mobilitätspauschale von 180 Euro

Herbert Wulff
Am Mittwoch dürfte in Stuttgart so mancher Mülleimer ungeleert, so manche Kita geschlossen bleiben. Denn ver.di ruft die Beschäftigten der kommunalen Dienste in Baden-Württembergs Landeshauptstadt zu Arbeitsniederlegungen auf. Motto: »Stuttgart ist uns lieb, aber zu teuer«. Gestreikt wird in Kindertagesstätten, in der Verwaltung, im Klinikum, in den Bäderbetrieben, bei der Abfallwirtschaft sowie in zahlreichen weiteren Ämtern und Eigenbetrieben. Damit will die Gewerkschaft ihrer Forderung nach einer »Mobilitätszulage« für die rund 17500 städtischen Bediensteten Nachdruck verleihen. Der Kommunale Arbeitgeberverband (KAV) Baden-Württemberg hatte Verhandlungen zu dem Thema zuvor abgelehnt.

Die Forderung betreffe eine Entgeltregelung und liege damit in der Zuständigkeit der Bundesebene, heißt es in einem jW vorliegenden Schreiben des KAV. Die Aufnahme von Tarifverhandlungen auf Landesebene werde daher abgelehnt. Der Verband gehe »überdies von einem Fortbesta...

Artikel-Länge: 3811 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!