Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
08.06.2013 / Ansichten / Seite 8

Dschihad für Israel

Österreich verabschiedet sich vom Golan

Werner Pirker
Die Entscheidung der Wiener Koalition aus SPÖ und ÖVP, die österreichischen Soldaten von der UN-Blauhelmtruppe UNDOF abzuziehen, wird auch von den Oppositionsparteien mitgetragen. Sowohl die Grünen als auch die extrem rechte FPÖ befürworten die Entscheidung zum Rückzug, merken jedoch an, daß sie schon früher hätte getroffen werden sollen. Die entmilitarisierte Zone zwischen den syrischen und israelischen Kräften, die von der UN-Beobachtermission kontrolliert wird, ist inzwischen zum Kampffeld im syrischen Konflikt geworden, wodurch sich die Voraussetzungen, auf denen das UN-Mandat beruhte, dramatisch verändert haben. Auslösendes Moment für den Abzug der Österreicher war ein Überfall der Dschihadisten auf den zentralen Versorgungsstützpunkt »Bravo Gate«.

Bereits auf der EU-Außenministerkonferenz in Brüssel am 27. Mai hatte der österreichische Vizekanzler Michael Spindelegger für den Fall, daß das Waffenembargo nicht verlängert werde, den Rückzug der Öster...

Artikel-Länge: 3187 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.