3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
04.06.2013 / Ausland / Seite 8

»Hollande setzt fort, was Sarkozy gemacht hat«

In Frankreich steigen Erwerbslosigkeit und Haushaltsdefizit, der Schuldenberg wächst. Gespräch mit Florence Lavialle

Raoul Rigault
Florence Lavialle lebt in Lyon und ist Sprecherin des Regionalverbandes Rhone der Nouveau Parti Anticapitaliste (NPA, Neue Antikapitalistischen Partei)

Seit einem Jahr ist Frankreichs Staatspräsident François Hollande nun im Amt. Wie stark haben ihm die Schwarzgeld- und Steueraffären seines zurückgetretenen Haushaltsministers Jérome Cahuzac und seines Parteischatzmeisters Jean-Jacques Augier geschadet?

Cahuzacs Lügen zeigen, wie sehr sich die Republik an eine Handvoll Finanzmagnaten verkauft hat, die die Wirtschaft lenken. Der eigentliche Skandal besteht aber darin, daß Hollande und seine Anhänger die Franzosen glauben machen wollten, daß sie die Arbeitslosigkeit und den sozialen Niedergang bekämpfen würden. In Wirklichkeit befriedigen sie die Wünsche dieser parasitären Minderheit.

Wir wollen jetzt eine echte Demokratie, so wie sie die »Empörten« in Spanien fordern: eine Arbeiter- und Volksherrschaft, die die Häufung von Mandaten verbietet, die die direk...


Artikel-Länge: 4022 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €