Gegründet 1947 Montag, 23. September 2019, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
01.06.2013 / Inland / Seite 4

Einzelhandel streitlustig

Ausweitung der Streiks geplant. Ver.di verlangt Erhöhung der Stundenlöhne um einen Euro. Urabstimmung über Arbeitskampf in Bremen

Mirko Knoche
Die Streiks im Einzelhandel werden ausgeweitet. Das Portemonnaie der Unternehmer ist bislang fest verschlossen, obwohl die Branche im April ein sattes Umsatzplus von 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verbuchen konnte, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Am Donnerstag hatte die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ihre Mitglieder in Bremen zur Urabstimmung aufgerufen. In den kommenden Tagen sollen sie über den Arbeitskampf entscheiden.

Während der ersten Verhandlungsrunde am 13. Mai hatten die Unternehmer kein Angebot vorgelegt. Ver.di fordert einen Euro mehr pro Stunde sowie einen Mindestlohn von 8,50 Euro. Außerdem verlangt die Gewerkschaft, den zu Jahresbeginn gekündigten Manteltarifvertrag wieder in Kraft zu setzen. Ver.di darf dabei den Anschluß nicht verlieren. Eine vorläufige Bilanz von 2013 zeige, daß »die Tariflöhne in diesem Jahr in vielen Bereichen im Durchschnitt real spürbar steigen werden«, wie das DGB-nahe Wirts...

Artikel-Länge: 3890 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €