Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
31.05.2013 / Ausland / Seite 1

Paris weist Brüssel zurecht

Präsident lehnt vor Besuch der deutschen Kanzlerin »Reform«-Vorgaben der EU-Kommission strikt ab

Kurz vor dem Arbeitsbesuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Paris hat Frankreichs Präsident François Hollande die Eigenständigkeit seines Landes betont. Inhaltliche Vorgaben aus Brüssel für Reformen lehnt der Staatschef ab. »Die EU-Kommission hat uns nicht zu diktieren, was wir zu machen haben«, grollte Hollande am Mittwoch abend am Rande eines Besuchs in der Region Midi-Pyrénées.

Brüssel hatte die zweitstärkste Wirtschaftsmacht der Europäischen Union zuvor zu Maßnahmen aufgefordert, die auf eine massive Beschneidung des Lebensniveaus der Bevölkerung hinauslaufen würden. »Frankreich hat in den vergangenen zehn, vielleicht sogar auch 20 Jahren an Wettbewerbsfäh...

Artikel-Länge: 2129 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €