Gegründet 1947 Freitag, 13. Dezember 2019, Nr. 290
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
30.05.2013 / Inland / Seite 5

»Blockupy« legt los

Aktionstage in der Bankenmetropole Frankfurt am Main: Protestcamper bauen Zelte auf; Anzugträger wollen im »Home Office« arbeiten

Gitta Düperthal
In der Bankenmetropole am Main haben die »Blockupy«-Aktionstage begonnen – rund 50 Zelte eines Protestcamps standen am Mittwoch bereits; wenn auch etwas abseits von der Frankfurter Innenstadt auf dem Rebstockgelände. Am Freitag sollen die Banken blockiert werden. Zwar gibt es in diesem Jahr keine »Verbotsorgien« der schwarz-grünen Stadtregierung – so bezeichneten Aktivisten 2012 die Versuche der Stadt, sämtliche Demonstrationen zu untersagen. Ansonsten ist jedoch fast alles beim alten: Auseinandersetzungen zuhauf, der Ton ist gereizt. Die Ordnungsbehörde stellt genau wie im vergangenen Jahr eine »Gefahrenprognose« für die Hauptdemonstration am Samstag auf: Gewaltbereite Aktivisten wollten auf den Zug der kapitalismuskritischen Proteste aufspringen. Dabei mußte die Behörde am Mittwoch eine juristische Niederlage einstecken: Der Verwaltungsgerichtshof in Kassel entschied, daß die geplante Demonstrationsroute nicht geändert werden muß und wies da...

Artikel-Länge: 4122 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €