Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
28.05.2013 / Inland / Seite 4

Einsatz in Mainhattan

Für »radikale Demokratisierung«: Am kommenden Freitag wollen »Blockupy«-Aktivisten das Frankfurter Bankenviertel lahmlegen

Gitta Düperthal
Im Herzen des europäischen Krisenregimes, am Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main, will die »Blockupy«-Bewegung in dieser Woche ein kämpferisches Signal der Solidarität für alle Betroffenen der aktuellen Spar- und Kürzungspolitik setzen. Beim Pressegespräch zum Auftakt der Aktionstage am Montag stellten Sprecherinnen und Sprecher des Bündnisses die Ziele klar: Schwerpunkt der geplanten Aktionen zivilen Ungehorsams soll zunächst am kommenden Freitag die Blockade der EZB sein. Eine internationale Großdemonstration soll am Samstag stattfinden, das Bündnis rechnet mit 20000 Teilnehmern. Das Aktionscamp am Rebstock wird gegenwärtig schon bezogen. Zelte werden aufgebaut, bereits Anfang der Woche werden dort Veranstaltungen stattfinden. Geplant sei, am Freitag in den frühen Morgenstunden die Zugänge zur EZB massenhaft zu blockieren, so die Sprecherin des Bündnisses, Mareike Garbe. »Sollte es dort Absperrungen der Polizei geben, werden wir...

Artikel-Länge: 3947 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €