Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.05.2013 / Inland / Seite 8

»Dann muß es eben Blockaden geben«

Linke Homosexuelle akzeptieren nicht die Teilnahme von Rechtspopulisten am »Christopher Street Day« in Köln. Ein Gespräch mit Frank Laubenburg

Markus Bernhardt
Frank Laubenburg (46) war in den 1980er Jahren Mitbegründer des Bundesverbandes Homosexualität (BVH) und ist heute Sprecher der Landesarbeitsgmeinschaft »queer« der Linkspartei NRW

Die rassistische Partei »Pro Köln« hat angekündigt, am 7. Juli mit einem eigenen Wagen am diesjährigen Christopher Street Day (CSD) in der Domstadt teilnehmen zu wollen. Wie erklärt sich der Sinneswandel der Rechtsaußenpartei, die in der Vergangenheit massiv gegen Schwule und Lesben gehetzt hat?

»Pro Köln« hat schon vor Monaten einen islamophoben schwulen Lehrer, Daniel Krause, auf einer Kundgebung reden lassen. Letztlich, um an die Strategie des niederländischen Rechtspopulisten Pim Fortuyn anzuknüpfen: Man geriert sich als Verteidiger der »Freiheit« auch von Schwulen, die durch eine islamische Gefahr bedroht sei. Das ist zwar völlig absurd, gerade, wenn man sieht, welche gewalttätigen Folgen das Agieren der katholischen Kirche gegen Schwule in Frankreich und Polen gerade hat....

Artikel-Länge: 4920 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €