Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
24.05.2013 / Inland / Seite 5

Durchbruch in der Diakonie

Kirchlicher Sozialverband in Niedersachsen will erstmals Flächentarifvertrag schließen

Herbert Wulff
Im Kampf um Tarifverträge in kirchlichen Einrichtungen haben ver.di und Marburger Bund einen wichtigen Durchbruch erzielt. Wie die Beschäftigtenorganisationen in einer Pressekonferenz am Donnerstag in Hannover erläuterten, hat der Diakonische Dienstgeberverband Niedersachsen (DDN) eine Vereinbarung unterzeichnet, die neben Lohnerhöhungen von insgesamt 5,5 Prozent die Aufnahme regulärer Tarifverhandlungen vorsieht. Bis April nächsten Jahres sollen die Voraussetzungen dafür geschaffen werden. Dann sollen die Einkommen und Arbeitsbedingungen der rund 30000 Beschäftigten in Niedersachsens Diakonie nicht mehr in kircheninternen Verhandlungen des sogenannten Dritten Wegs, sondern per Tarifvertrag geregelt werden.

»Nach eineinhalb Jahren Auseinandersetzung, betrieblichen Protestaktionen, Demonstrationen, Warnstreiks und mehreren ganztägigen und mehrtägigen Arbeitskämpfen haben wir uns emanzipiert«, heißt es in einer Stellungnahme der Gewerkschaften zum Verhandl...

Artikel-Länge: 3645 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €