jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
17.05.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Traum eigener Fabriken

Bolivien eröffnet seine erste Erdgasraffinerie. Linksregierung will die ungesunde Weltmarktorientierung endlich hinter sich lassen

Benjamin Beutler
Unter der gleißenden Tieflandsonne der Provinz Santa Cruz brachte Evo Morales die Hoffnungen der zwölf Millionen Einwohner Boliviens auf den Punkt: »Nach 180 Jahren beginnt die Industrialisierung«, verkündete der sozialistische Präsident in der vergangenen Woche vor Hunderten Zuschauern in Cabezas, einem kleinen Landkreis im bolivianischen Tiefland mit knapp 25000 Einwohnern. Morales feierte die Fertigstellung der esten industriellen Gasraffinerie im Andenland überhaupt.

Große Hoffnungen ruhen auf der »Raffinerie von Río Grande«. Zwischen Anden und Amazonas schlummern Südamerikas zweitgrößte Erdgasvorkommen. Bisher wurden diese jedoch unverarbeitet in die Nachbarländer exportiert. Bolivien subventionierte so den wirtschaftlichen Erfolg von Argentinien und Brasilien mit billiger Energie. Treibstoff und Flüssiggas. Um die eigene Wirtschaft am Laufen zu halten, mußte teuer reimportiert werden. Damit soll nun Schluß sein: Die an Bodenschätzen reiche, aber an...

Artikel-Länge: 5366 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €