Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
14.05.2013 / Inland / Seite 17

Erneute Aussetzung?

NSU-Prozeß: Zschäpe-Anwälte wollen größeren Gerichtssaal

Claudia Wangerin
Der Antragsmarathon im Münchner Prozeß um die Mord- und Anschlagsserie des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) geht weiter. Am heutigen zweiten Verhandlungstag verlangte die Verteidigung der Hauptangeklagten Beate Zschäpe die Aussetzung des Verfahrens: Im Saal A101 des Oberlandesgerichts München könne nicht weiter verhandelt werden. Der Öffentlichkeitsgrundsatz sei nicht gewahrt.

Hintergrund ist die durch Platzmangel eingeschränkte Zahl der Presseplätze, die bereits Wochen vor Verhandlungsbeginn eine hitzige Debatte ausgelöst hatte und sogar Gegenstand von Verfassungsklagen war. Währenddessen hatten sich Zschäpes Anwälte allerdings bedeckt gehalten. Ihr Antrag stößt nun bei Prozeßbeobachtern auf Unverständnis – zumal bereits Pressevertreter im Saal sitzen, die im Losverfahren keinen der 50 reservierten Plätze erhalten hatten. Nicht alle der Begünstigten nehmen am zweiten Verhandlungstag ihr Recht wahr; auch der Zuschauerandrang ist geringer...

Artikel-Länge: 3806 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!