Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
03.05.2013 / Inland / Seite 2

Nichts weniger als die Revolution

Tausende gingen am 1. Mai gegen Kapitalismus und Krieg auf die Straße

Markus Bernhardt
Jenseits der traditionellen Gewerkschaftsaktivitäten fanden am 1. Mai in mehreren deutschen Städten auch sogenannte Revolutionäre 1.-Mai-Demonstrationen statt. Wie schon 2012 beteiligten sich an der Manifestation in Berlin mit 20000 die meisten Menschen. An ihr nahmen am Mittwoch abend neben griechischen Gewerkschaftsvertretern, antikapitalistischen Gruppen, DKP und SDAJ auch die Jugendverbände von GEW, ver.di und Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) teil.

Obwohl die Hauptstadtpresse sich im Vorfeld wieder einmal in Stimmungsmache gegen die Demonstranten geübt hatte, verliefen die Proteste ohne nennenswerte Zwischenfälle. Vielmehr gelang es den Demonstranten, vom Berliner Bezirk Kreuzberg in das Regierungsviertel zu ziehen und dort eine Abschlußkundgebung vor dem Sitz des Berliner Büros der Europäischen Kommission durchzuführen, wo sie die Krisenpolitik der Troika anprangerten. Die mehr als 8000 eingesetzten Polizisten hielten sich in diesem Jahr zu...

Artikel-Länge: 3032 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €