Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
27.04.2013 / Geschichte / Seite 15

Plumpe Täuschung

Am 28. April 1983 veröffentlichte das Wochenmagazin Stern Hitlers »Tagebücher«

Kurt Pätzold
Vor drei Jahrzehnten, in den Zeiten deutscher Zweistaatlichkeit, verbreiteten im deutschen Weststaat Nachrichtenagenturen die Meldung, Hitlers Tagebücher seien aufgefunden und würden alsbald veröffentlicht werden. Der Autor war da schon fast 38 Jahre tot, doch das Interesse an ihm unerloschen, weil beständig auch in Zeitungen und Zeitschriften, von Rundfunk und Fernsehen wachgehalten. Deren Redaktionen waren elektrisiert, niemand, der sich die Sensation entgehen ließ, ohne sie zu kommentieren, Diskutanten wurden zu Tische und vor Mikrofone gebeten usw. Der übliche Rummel, mit dem sich Menschen vom Alltag ablenken lassen. Die Reklame gipfelte, das war weder originell, noch blieb es ein einmaliger Vorgang, in der Voraussage, es müßten nun die Geschichte der Nazizeit und das Urteil über Hitler neu geschrieben werden.

Indessen knüpften sich an das späte Annoncieren dieser Geschichtsquelle mehr als die sonst zu stellenden Fragen. Den Spitzenplatz besetzte die...

Artikel-Länge: 9789 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €