Gegründet 1947 Donnerstag, 26. November 2020, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
23.04.2013 / Ausland / Seite 7

Alles wieder normal

Paraguay: Colorado-Partei kehrt an die Regierung zurück. Kritik an Ausgrenzung der Linken. Weg zurück in MERCOSUR und UNASUR frei

Santiago Baez
Nach fünfjähriger Unterbrechung kehrt die rechte Colorado-Partei an die Regierung Paraguays zurück. Bei der Präsidentschaftswahl am Sonntag setzte sich Horacio Cartes mit 45,8 Prozent der Stimmen gegen den Kandidaten der Liberalen Partei (PLRA), Efraín Alegre, durch, der auf 36,9 Prozent kam. Abgeschlagen blieben die Vertreter der zersplittert angetretenen Linken. Mit 5,9 Prozent auf dem dritten Platz landete Mario Ferreira vom Bündnis Avanza País, während die Frente Guasú mit Aníbal Carrillo 3,3 Prozent erreichte und den vierten Platz belegte.

Die Abstimmung in dem südamerikanischen Land stand im Schatten des institutionellen Staatsstreichs im Juni 2012. Damals war der demokratisch gewählte Staatschef Fernando Lugo durch eine Allianz aus Liberalen und Colorados in einem parlamentarischen Schnellverfahren gestürzt worden. In den Nachbarländern wurde dieses Vorgehen als Putsch verurteilt, Paraguays Mitgliedschaft im Gemeinsamen Markt des Südens (MERCOSUR)...

Artikel-Länge: 4361 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €