jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
06.04.2013 / Thema / Seite 10

Der nationale Nothelfer

Heute vor 125 Jahren wurde der Historiker Gerhard Ritter geboren. Nie war sein historisch-politischer Ratschlag für unser Gemein-Wesen so nötig wie heute

Otto Köhler
Das war keck. Bei der Lektüre einer damals neuen dicken Biographie über den Freiburger Geschichtsschreiber drängte sich dem Zeit-Historiker Volker Ullrich weit oben im Norden die Frage auf, »ob Ritters Werk nicht zu Recht dem Vergessen anheim gegeben wird.« Stark geirrt. Wer wissen will, wie und warum es in Deutschland immer so – »Unser Kampf gegen Griechen, Itaker und Zyprioten« – weiter geht, der kapiert das, wenn er Gerhard Ritters Œuvre intus hat. Mit ihm hat alles wieder angefangen. »Nach 1945 war er maßgeblich an der Wiederbelebung der dt. Geschichtswissenschaft beteiligt«, melden unisono die Brockhaus-Enzyklopadie von 1992 und Meyers Enzyklopädisches Lexikon von 1977. Und Professor Hartmut Weber, der damalige Präsident des Bundesarchivs, hatte völlig recht, als er im Geleitwort zu der erwähnten 757-Seiten-Biographie schrieb: »Gerhard Ritter gehört zu bedeutendsten und einflußreichsten deutschen Historikern des 20. Jahrhunderts. Se...

Artikel-Länge: 23932 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €