jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
04.04.2013 / Inland / Seite 5

Wenn der V-Mann nicht weit ist

In Dortmund gab es 2006 womöglich einen zweiten Anschlag des NSU. Dessen Sprengstoffbeschaffer Thomas Starke war nach Recherchen von »Report Mainz« keine untypische »Vertrauensperson«

Claudia Wangerin
Der Mord an dem Kioskbesitzer Mehmet Kubasik am 4. April 2006 war möglicherweise nicht der einzige Anschlag in der Ruhrgebietsstadt Dortmund, der auf das Konto des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) geht. Nur wenige Tage zuvor, in der Nacht vom 30. zum 31. März, sei das türkische Bildungszentrum in der Westhofstraße mit Brandsätzen angegriffen worden, meldete am Mittwoch die WAZ-Mediengruppe unter Berufung auf ihr vorliegende Akten. Der Fall sei von der Polizei nie aufgeklärt, die Ermittlungen seien vorübergehend eingestellt worden.

Dem Bericht zufolge stand das Bildungszentrum auf der Liste möglicher Anschlagsziele, die Jahre später in den Trümmern der Zwickauer Wohnung des mutmaßlichen NSU-Kerntrios Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe gefunden wurde. Zudem sei Uwe Mundlos bereits am 1. April &...

Artikel-Länge: 2565 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €