Gegründet 1947 Donnerstag, 1. Oktober 2020, Nr. 230
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
23.03.2013 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Ich werde Herrn Steinbrück nicht zum Kanzler wählen«

Gespräch mit Gesine Lötzsch. Über ihre Art, Politik zu machen, den unsozialen Kurs der anderen Parteien, Konkurrenz und die Glaubwürdigkeit der eigenen: Die Linke

Markus Bernhardt
Dr. Gesine Lötzsch ist Bundestagsabgeordnete der Linksfraktion. Die Philologin wurde am 7. August 1961 in Berlin geboren und war von 1991 bis 2002 Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin. Seit Oktober 2002 ist Lötzsch Mitglied des Deutschen Bundestages und konnte ihr Direktmandat im Wahlkreis in Berlin-Lichtenberg stets verteidigen. Am 15. Mai 2010 wurden sie und ihr Kollege Klaus Ernst zu Vorsitzenden der Partei Die Linke gewählt. Am 10. April 2012 trat sie aus persönlichen Gründen von diesem Amt zurück.

Seit 2002 haben Sie Ihren Wahlkreis im Berliner Bezirk Lichtenberg stets direkt gewonnen und sind seitdem Bundestagsabgeordnete. Ihre Ergebnisse haben sich von Wahl zu Wahl verbessert. 2009 gaben Ihnen satte 47,4 Prozent der Lichtenberger Wähler die Stimme. Was ist Ihr Erfolgsrezept?

»Direkt gewählt – direkt erreichbar«. Das ist mein Motto im Wahlkreis seit zehn Jahren. Wir sind eine »Kümmerpartei«. Die anderen Parteien haben immer ein Ohr für L...

Artikel-Länge: 18286 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €