jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
18.03.2013 / Sport / Seite 16

Blutgrätsche

Die Wahrheit über den 26. Spieltag

Klaus Bittermann
Als BVB-Boß Watzke einmal bemerkte, wie überflüssig er Werksklubs finde, die mit dem Geld der Konzerne die Wettbewerbsbedingungen verzerrten, kam aus Wolfsburg die Replik, pikanterweise käme der Angriff ausgerechnet aus Dortmund, das jahrelang durch einen zwielichtigen Börsenspekulanten am Leben gehalten worden sei. Gemeint war Florian Homm, der den BVB 2004 mit 20 Millionen Euro vor der Insolvenz gerettet hatte. Der gerne mit Zigarre auftretende, die Kameras suchende und sich als Heilsgestalt inszenierende Homm machte dann mit seinen Hedgefonds 154 Millionen Euro Verlust, brachte viele um ihr Geld und mußte im September 2007 über Nacht verschwinden. »Schmierig, humor- und seelenlos« sei er gewesen, räumte er später auf seiner Flucht ein. Jetzt wurde er in den Uffizien in Florenz von FBI-Beamten verhaftet.

Ich war nie gut auf Florian Homm zu sprechen, konnte es gar nicht fassen, daß der Verein sich in die Hände dieses windigen Burschen bege...

Artikel-Länge: 2955 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €