Gegründet 1947 Dienstag, 27. Oktober 2020, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
09.03.2013 / Inland / Seite 5

Tausende trauern

Abschied von Hugo Chávez: Großer Andrang in Venezuelas Vertretungen

André Scheer
Mehrere tausend Menschen haben in den vergangenen Tagen auch in Deutschland Abschied vom verstorbenen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez genommen. In der Botschaft des süd­amerikanischen Landes in Berlin sowie in den beiden Generalkonsulaten in Hamburg und Frankfurt bildeten sich zeitweise lange Schlangen von Wartenden, die sich in die ausliegenden Kondolenzbücher eintragen wollten. Während draußen die Nationalflagge Venezuelas auf halbmast gesetzt worden war, waren die Räumlichkeiten entsprechend geschmückt. In Berlin brannte neben einem Porträtfoto des Staatschefs eine weiße Kerze, die Wände waren in den Farben der venezolanischen Trikolore gehalten. Die Eintragungen spiegelten die große Wertschätzung wider, die der Comandante bei unzähligen Menschen genossen hat. Nicht nur auf spanisch und deutsch, sondern auch in türkischer, arabischer und in anderen Sprachen waren die Einträge gehalten. Botschafter zahlreicher Länder, Bundestagsabgeordnete der L...

Artikel-Länge: 5179 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €