3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
Gegründet 1947 Dienstag, 11. August 2020, Nr. 186
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen! 3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
02.03.2013 / Geschichte / Seite 15

Frieden und Brot

Im März 1943 streikt die norditalienische Arbeiterklasse gegen Krieg und Preistreiberei. Die Ausstände beflügeln den antifaschistischen Kampf und bereiteten den Sturz Mussolinis vor

Gerhard Feldbauer
Am 5. März 1943 traten die Arbeiter der Mirafiori-Werke von Fiat in Turin, des größten Rüstungsproduzenten Italiens, unter der Losung »Frieden und Brot« in den Ausstand. Ein auslösender Faktor war, daß mit den anglo-amerikanischen Bombenangriffen seit Oktober 1942 auf Turin, Mailand und Genua Italien direkt vom Krieg erfaßt wurde. Zehntausende Obdachlose waren seit dem Winter schutzlos der Kälte ausgesetzt. Angesichts einer hemmungslosen Preistreiberei mehrten sich Anzeichen einer Hungersnot. Seit 1938 hatten sich die Lebenshaltungskosten verdoppelt. Im März 1942 waren alle Lebensmittel rationiert worden. Pro Kopf gab es täglich 150 Gramm Brot, 20 Gramm Fleisch und nur wenige andere Nahrungsmittel.

Die Streikenden zogen ins Zentrum von Turin und verbreiteten Flugblätter mit ihren Forderungen nach einem Ende des Krieges und Maßnahmen gegen die Lebensmittelknappheit. Der Streik erfaßte die Industriebetriebe Piemonts und dehnte sich auf Mailand aus, wo die ...

Artikel-Länge: 8907 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €