Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
22.02.2013 / Inland / Seite 5

BA belastet Trenkwalder

Bundesanstalt für Arbeit stellt Verstöße bei Leiharbeitsfirma von Amazon fest. Sagt aber nicht, ­welche. Ver.di führt Sondierungsgespräche für Tarifverhandlungen

Johannes Schulten
Im Skandal um die schickanöse Behandlung von Leiharbeitern bei Amazon hat die Bundesanstalt für Arbeit am Donnerstag über Konsequenzen für die Leiharbeitsfirma Trenkwalder entschieden. Allerdings war die Behörde weder bereit, Angaben über die Art des Vergehens zu machen, noch wollte sie etwas über etwaige Sanktionen sagen. Aus Datenschutzgründen sei das alleine dem betroffenen Unternehmen vorbehalten, hieß es auf jW-Nachfrage. Eine entsprechende Anfrage bei Trenkwalder blieb unbeantwortet.

In der ARD-Reportage »Aufgedeckt« war dem Personaldienstleister am 13. Februar vorgeworfen worden, Leiharbeiter aus südeuropäischen Ländern unter falschen Versprechen nach Deutschland geholt und Sozialangaben hinterzogen zu haben. Pinkant ist, daß Trenkwalder im Jahr 2011 von der Bundesregierung für seine guten Arbeitsbedingungen ausgezeichnet worden war. Das Zeitarbeitsunternehmen hatte damals einen Preis im Wettbewerb »Deutschlands Beste Arbeitgeber« erhalten, wie di...

Artikel-Länge: 4446 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €