Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. Oktober 2020, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Zu den Videos der jW-Lesewoche > Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Zu den Videos der jW-Lesewoche >
22.02.2013 / Feuilleton / Seite 13

Achtung, Achtelketten

»Man darf es nicht in einem Tempo spielen«: Ein Kontrabassist kämpft für das Ansehen seines Instruments

Stefan Siegert
Wenn einige Sinfonien Mozarts instrumental weniger üppig ausgestattet sind als andere, liegt das an der aufgeklärten Sparsamkeit des fürsterzbischöflichen Salzburger Orchesterbesitzers. Das Fehlen von Klarinette oder Bassetthorn erklärt sich mit deren technischer Neuheit; sie befanden sich zum Teil noch in der Entwicklung. Aber warum verlangt die Partitur der zu Recht so beliebten »Sinfonie in g-moll K. 550« weder Pauken noch Trompeten?

Pauken und Trompeten waren Teil der höfischen Kavallerieausrüstung; in den Wiener Konzertsälen des frühen Bürgertums gehörten sie zum Standard. Der »großen g-moll Sinfonie« (es gibt noch die frühe »kleine g-moll K. 183«) mit ihrer mitreißend repetitiven Anfangsthematik hätten Pauken und Trompeten sicher gut angestanden.

Love Perssons Akzent geht ins Badische über; der Schwede lebt seit langem im Breisgau. Bei einer Aufnahme der »großen g-moll« mit dem Anima Eterna Orchester war er Stimmführer der drei Kontrabässe, die de...



Artikel-Länge: 4304 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €