20.02.2013 / Inland / Seite 4

Legal geheim überwachen

Sachsen-Anhalt: Landtag stimmt heute über neues Polizeigesetz ab

Susan Bonath
Was ist eine »gegenwärtige Gefahr für den Bestand oder die Sicherheit des Bundes, eines Landes oder für Leib, Leben oder Freiheit einer Person«? Das soll die Polizei in Sachsen-Anhalt künftig vermehrt selbst entscheiden dürfen. Das Parlament will am heutigen Mittwoch vormittag mit den Stimmen von CDU und SPD eine Änderung zum Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (SOG) beschließen. Damit sollen die Befugnisse der Beamten deutlich ausgeweitet werden. Die Linkspartei, deren Jugendverband [’-solid] und die Grünen rufen zu Protestaktionen unter dem Motto »Freiheit stirbt mit Sicherheit« auf. Treffpunkt ist heute um 9.30 Uhr vor dem Magdeburger Landtag.

Linke und Grüne halten Teile der Novelle, die bereits zum 1. März in Kraft treten soll, für verfassungswidrig und wollen dagegen klagen. So soll es Beamten zur Abwehr einer vermeintlichen Bedrohung erlaubt sein, präventiv Telefonate mitzuhören, Handys zu orten, private Computer mit Hilfe sog...

Artikel-Länge: 4060 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe