Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
13.02.2013 / Schwerpunkt / Seite 3

Zwangsumzug stoppen

In Berlin-Kreuzberg soll am Donnerstag erneut der Rauswurf der türkischen Familie Gülbol verhindert werden. Bündnis ruft zur Blockade auf

Christian Linde
Am Donnerstag will eine Initiative zum zweiten Mal die Zwangsräumung der türkischen Familie Gülbol aus ihrer Wohnung in der Lausitzer Straße 8 im Berliner Bezirk Kreuzberg verhindern. Bereits im Oktober 2012 konnte die Zwangsräumung durch eine Blockade von rund 150 Menschen abgewendet werden. Einen weiteren Termin im Dezember mußte die zuständige Gerichtsvollzieherin wegen »formaler Unstimmigkeiten« verstreichen lassen. Nun mobilisiert das Bündnis »Zwangsräumungen verhindern« bereits zum dritten mal in die Lausitzer Straße 8. »Wir werden uns der Gerichtsvollzieherin und der Polizei massenhaft in den Weg setzen. Wir werden viele sein und zeigen: Wir machen da nicht mehr mit«, kündigte das Bündnis am Dienstag auf einer Pressekonferenz an. »Wir verstehen unser Handeln als Reaktion auf Gewaltakte der Verdrängung«, betonte Julia Schmidtbauer, Sprecherin des Bündnisses. »Wi...

Artikel-Länge: 2732 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!