Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
13.02.2013 / Inland / Seite 4

Ökostrom für alle

Berliner »Energietisch« will dem Konzern Vattenfall die Kraftwerke abkaufen. 200000 Hauptstadtbewohner müssen zustimmen

Sebastian Carlens
Bald könnte Berlin ein neuer Volksentscheid ins Haus stehen: Der »Energietisch«, ein Bündnis aus unterdessen 50 Organisationen, hat am Montag begonnen, die dafür nötigen Unterschriften zu sammeln. Ziel ist es, die privatisierten Stromnetze der Hauptstadt zurückzukaufen und die Berliner vollständig mit erneuerbarer Energie zu versorgen – die Initiatoren zeigten sich am Dienstag in Berlin zuversichtlich, diese Ziele zu erreichen. Bis zum 10. Juni müssen 173000 Unterschriften zusammenkommen; angestrebt ist, 200000 Menschen zur Unterstützung zu bewegen, teilte Kathrin Linsler vom »Energietisch« mit. Dann könnte es am Tag der Bundestagswahl, am 22. September, einen Volksentscheid geben.

»Ökologisch, demokratisch und sozial« soll die Energiewende ablaufen, dafür strebt der »Energietisch« die Gründung eines Stadtwerkes an. Seit die Energieversorgung in Berlin in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre privatisiert wurde, kontrolliert eine Tochter des Konzerns...

Artikel-Länge: 3988 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €