3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
11.02.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 8

»Dort, wo es die höchsten Gewinne gibt«

Studie zu »Landgrabbing«: Je weniger Rechtsstaat, desto attraktiver die Investition. Ein Gespräch mit Marita Wiggerthale

Mirko Knoche
Marita Wiggerthale ist Agrarexpertin der Hilfsorganisation Oxfam

Die aus Großbritannien stammende Hilforganisation Oxfam sammelt in 17 Staaten Mittel, die sie in über 90 Ländern für Entwicklungsprojekte ausgibt. Nun haben Sie Studien verglichen, die die Landnahme von westlichen Konzernen in den Entwicklungsländern und den Grad der Rechtsstaatlichkeit in diesen Ländern beschreiben. Zu welchem Ergebnis sind Sie gekommen?

Wir haben die »Land Matrix« der International Land Coalition mit Verkäufen über 200 Hektar in Beziehung gesetzt zu den Indikatoren der Weltbank für gute Regierungsführung. Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, daß Investoren gezielt in Ländern mit niedrigen rechtsstaatlichen Standards Land kaufen, weil dort die höchsten Gewinne zu erzielen sind. Drei Viertel der 56 Zielländer stehen im Weltbankindex sehr schlecht da.

Welchen Zweck haben die Geschäfte? Sie sprechen von hohen Gewinnen, aber was würde es beispielsweise bringen, ein Stück Wüste zu...


Artikel-Länge: 3724 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €