Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
11.02.2013 / Ansichten / Seite 8

Terrorpaten

Deutsche Militärschiffe für Saudis?

Werner Pirker
Wenn es darum geht, Saudi-Arabien militärisch aufzurüsten und so ganz nebenbei der deutschen Rüstungsindustrie Riesenaufträge zukommen zu lassen, kennt die Bundesregierung keinerlei Demokratie und Menschenrechte betreffende Skrupel. Nach Panzern stehen nun Patrouillenboote auf der saudi-arabischen Bestelliste für deutsche Waffenhersteller. Wie die Bremer Werftengruppe Lürssen mitteilte, sei eine Voranfrage hinsichtlich der Lieferung von Grenzschutzbooten im Wert von 1,5 Milliarden Euro an das Königreich vom Bundessicherheitsrat positiv beschieden worden.

Dem geheim tagenden Gremium gehören die Bundeskanzlerin und acht Minister an. Angela Merkel, die Saudi-Arabien als »Stabilitätsfaktor« in Nahost zu schätzen weiß, gilt als eine entschiedene Befürworterin von Waffenlieferungen an das dynastische Regime. Denn das ist auf Gedeih und Verderb mit der westlichen Wertegemeinschaft verbunden. Freilich nicht mit den Werten, die der Westen vor sich her trägt, sond...

Artikel-Länge: 3066 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €