Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
19.01.2013 / Inland / Seite 2

Gefälschte Blutproben

Organspendeskandal am Münchner Klinikum rechts der Isar weitet sich aus

Im Organspendeskandal um das Klinikum rechts der Isar werden neue Vorwürfe laut. Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung (Freitagausgabe) soll unter anderem Urin in Blutproben gemischt worden sein. Zudem schreibt die Zeitung von dem Verdacht, daß die Klinik auch nach Bekanntwerden erster Vorwürfe die Öffentlichkeit getäuscht haben soll. Dem Wissenschaftsministerium sind die geschilderten Fälle nach eigener Aussage bereits bekannt.

Eine Kliniksprecherin betonte, man werde die Ergebnisse »nach Abschluß der Untersuchungen bewerten, die Konsequenzen daraus ziehen und diese veröffentlichen«. Nach Recherchen der Süddeutschen Zeitung beläuft sich die Zahl der Verstöße gegen die Richtlinien für Lebertransplantationen in den Jahren 2007 bis 2012 auf insgesamt knapp 30. Herausragend seien drei Fälle, bei denen Blutpro...

Artikel-Länge: 2564 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €