Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Mai 2019, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
11.01.2013 / Inland / Seite 1

V-Männer und ihre Führer

Verfassungsschutz soll Neonazis Namen von Linken überreicht und zur Gewalt aufgefordert haben

Sebastian Carlens
Der Verfassungsschutz habe als Namenslieferant für neofaschistische Schlägertrupps fungiert – dies behauptet der einstige Erfurter NPD-Funktionär Kai-Uwe Trinkaus, der sich im Dezember selbst als Spitzel des Inlandsgeheimdienstes enttarnt hatte, auf seinem Webblog. Trinkaus, der im Jahr 2006 vom Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz (TLfV) als »Vertrauensmann« angeworben wurde, hatte im April 2007, als er bereits auf der Gehaltsliste des Geheimdienstes stand, den Vorsitz des NPD-Verbandes Erfurt-Sömmerda übernommen. Mit einem aggressiven Vorgehen insbesondere gegen die Linkspartei sorgte Trinkaus schnell für Schlagzeilen. S...

Artikel-Länge: 2015 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €