Gegründet 1947 Freitag, 28. Februar 2020, Nr. 50
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
02.01.2013 / Feuilleton / Seite 13

»Meine Angst überwinden«

Bad Bank der Literatur. Ein Gespräch mit dem Schriftsteller und Fotografen Florian Günther

Marvin Chlada
Florian Günther ist ein Schriftsteller aus Berlin-Friedrichshain, wo er seit seiner Geburt 1963 lebt.

Florian Günther, der mir bisher allem voran als Dichter bekannt war, bat mich um einige begleitende Worte für sein Fotobuch. Ich sagte zu. Doch schon bei der ersten Sichtung des Materials schien es mir reizvoller, Günther selbst zu Wort kommen zu lassen, statt eine weitere, mehr oder weniger flotte Abhandlung zur Theorie und Ästhetik der Fotografie zu liefern. Das Gespräch fand an drei aufeinanderfolgenden Tagen im Mai 2012 in Berlin statt. Am ersten Tag traf ich Günther in der Budike, seinem Stammlokal in Friedrichshain. Die Kneipe hatte eben erst geöffnet. Günther saß bereits an seinem Stammplatz. Vor ihm, an den Tresen geschraubt, befindet sich ein zwei mal acht Zentimeter großes Messingschild mit seinem eingravierten Namen.

Wie kommt man denn zu der Ehre? Macht man das nicht nur bei Toten?

Vielleicht bin ich ja längst tot.

Alle Spiele, sagt Jim Morr...



Artikel-Länge: 7675 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €