Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.12.2012 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

»The United States did everything possible to protect the civilians …«

Vietnam vor 40 Jahren – »Gesichter« eines Bombenkrieges. Erinnerungen zum Jahreswechsel. Aus dem Notizbuch eines Korrespondenten

Hellmut Kapfenberger
Vietnam vor 40 Jahren. Mit dem 1. Januar 1972 hatte ein Jahr der Hoffnung begonnen, Hoffnung auf ein baldiges Ende von Blutvergießen. Genährt wurde sie durch den Stand der Verhandlungen in Frankreichs Hauptstadt zwischen der Regierung in Hanoi und der Administration in Washington, vertreten durch ihre Unterhändler Le Duc Tho und Henry Kissinger. Von Anfang 1965 bis Ende März 1968 hatte ganz Nordvietnam unter Bomben gelegen. Dann ordnete Präsident Johnson die Einstellung der Angriffe auf die Gebiete nördlich des 20. Breitengrades an, beginnend etwa 100 Kilometer südlich Hanois. Im Mai 1968 aufgenommene Gespräche bewirkten schließlich einen von Johnson verkündeten gänzlichen Bombardierungsstopp ab November 1968. Unter dem neuen Präsidenten Nixon aber flogen Jagdbomber sporadisch erneut Attacken auf südliche Provinzen bis in die weitere Umgebung Hanois. Dann kehrte im Norden abermals Ruhe ein. Anfang 1972 gab es verheißungsvolle Signale, in Paris begann ein ...

Artikel-Länge: 17281 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €