Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
15.12.2012 / Inland / Seite 5

Obskure Gruppe

Neuerliche Ermittlungen gegen Neonazi Martin Wiese wegen terroristischer Vereinigung wurden in Bayern dem Untersuchungsausschuß des Landtags verschwiegen

Claudia Wangerin
Gegen den bayerischen Neonazi Martin Wiese, der bereits eine siebenjährige Haftstrafe wegen des geplanten Sprengstoffanschlags auf das jüdische Zentrum in München hinter sich gebracht hat, sind in diesem Jahr erneut Ermittlungen wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung angestoßen worden.

Nach Informationen dieser Zeitung ermittelte das bayerische Landeskriminalamt (LKA) mindestens von April bis Oktober 2012 unter dem Aktenzeichen BY0350-000251-12/9 gegen Wiese und einen gewissen Mario K. – und vernahm als Zeugen im September den ehemaligen Rechtsterroristen Odfried Hepp. Ihm gegenüber soll Mario K., der sich zuvor mit der Bekanntschaft zu Wiese brüstete, am 31. März angebliches Insiderwissen über eine bislang unbekannte rechte Terrorgruppe offenbart haben. Das LKA nahm dies offenbar ernst genug, um mehrere Monate zu ermitteln – der Untersuchungsausschuß des bayerischen Landtags zum Rechtsterrorismus wurde darüber jedoch nicht informier...

Artikel-Länge: 4432 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €