Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
15.12.2012 / Geschichte / Seite 15

Nixon bombt

Vor 40 Jahren läßt der US-Präsident Nordvietnam von B-52 angreifen

Gerhard Feldbauer
Im November 1968 begannen in Paris Gespräche der Regierung der Demokratischen Republik Vietnam (Nordvietnam) und der Befreiungsfront Südvietnam (FNL) mit den USA und der Saigoner Regierung über die Beendigung des US-Krieges im gesamten Land. Einen entscheidenden Anstoß gaben im Januar 1968 die Enthüllungen des US-Senats, daß der sogenannte Tonking-Zwischenfall Anfang August 1964 eine von Präsident Lyndon B. Johnson organisierte Provokation war, mit der ein Vorwand zum Beginn des Luftkrieges gegen die DRV geschaffen wurde. Mit ungeheuerlichen verlogenen Behauptungen hatte sich Johnson dazu die Ermächtigung des Kongresses erschlichen.

Vor Beginn der Gespräche forderte die DRV die bedingungslose Einstellung der Luftangriffe auf Nordvietnam. Obwohl Johnson am 1. April dies nur für das Gebiet nördlich des 19. Breitengrad, etwa 100 Kilometer südlich von Hanoi, erklärte, nahm Hanoi am 13. Mai mit Washington Vorverhandlungen auf. Nur zwischen diesen beiden Seite...

Artikel-Länge: 9133 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!