Gegründet 1947 Freitag, 18. September 2020, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
07.12.2012 / Thema / Seite 10

»Je eher je besser«

Der Kriegsrat vom 8. Dezember 1912 und wie ihn eine deutsche Historikerschaft ­manipulierte

Otto Köhler
Heute darf es nach dem Willen des deutschen Kriegsministers keinen Platz dieser Welt mehr geben, auf dem der deutsche Soldat nicht stehen kann. Vor einem Jahrhundert war Wilhelm Zwo etwas bescheidener, aber kaum vernünftiger.

Morgen vor hundert Jahren – es war Vormittag – ergriff ein mit viel deutscher Ehre und entsprechender Dummheit bewaffneter Tobsuchtsanfall den deutschen Kaiser beim Lever. Er hatte gerade noch fest geglaubt, daß England neutral bleiben könnte, wenn die Deutschen in Frankreich einmarschierten. Doch ein Brief des deutschen Botschafters in London Fürst von Lichnowsky an Reichskanzler von Bethmann Hollweg, der ihm gerade vorgelegt wurde, belehrte Wilhelm eines, ja, Besseren.

England, so referierte Lichnowsky eine Unterredung mit Lord Haldane vom Foreign Office, werde »unter keinen Umständen eine Niederwerfung der Franzosen dulden können«. Empört kritzelte der Kaiser in seiner höchsteigenen Orthographie an den Brief­rand: »s...



Artikel-Länge: 23584 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Jetzt 3 Monate die junge Welt kennenlernen – für 62 € im Protest-Abo.