Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
05.12.2012 / Inland / Seite 8

»Pro Zimmer stehen vier Minuten zur Verfügung«

Folgen der Privatisierung: Entlassungen, Arbeitshetze und Gesundheitsgefahren in Wiesbadener Klinik. Gespräch mit Bodo Kaffenberger

Gitta Düperthal
Bodo Kaffenberger ist Sprecher des Bündnisses »Gemeingut in BürgerInnenhand – für eine kommunale HSK«

Die teilweise privatisierte Horst-Schmidt-Klinik in Wiesbaden plant bis zu 300 Entlassungen. Ihr Bündnis »Gemeingut in BürgerInnenhand – für eine kommunale HSK« hat vor den Folgen gewarnt. Welche wären das?

Bis Oktober hat die Rhön AG durch Fluktuation und Nichtbesetzung 147 Stellen eingespart. Seit sie Ende 2011 der Stadt Wiesbaden 49 Prozent der Anteile an der Klinik abgekauft hat, geht es bergab. Starker Druck auf das Personal beeinträchtigt die Hygiene im Klinikalltag. Viel deutet darauf hin, daß die Zahl mit Krankenhauskeimen infizierter Patienten steigt.

Seit dem Umstieg auf die sogenannte Einwischmethode wurden die Arbeitszeiten der Reinigungskräfte teilweise halbiert. Statt wie früher in acht müssen sie jetzt in vier Stunden eine Krankenstation säubern. Pro Zimmer stehen vier Minuten zur Verfügung. Wer die Arbeitshetze nicht aushält o...


Artikel-Länge: 4484 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €