Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
01.12.2012 / Ansichten / Seite 8

Symbolischer Sieg

Ärger über Palästina-Beschluß

Werner Pirker
Die Weltgemeinschaft möge beschließen, was sie wolle, sagte der israelische Vize-Regierungschef Silvan Schalom. »Aber es gibt nur einen Staat, der in dieser Sache etwas zu sagen hat. Und das ist der Staat Israel.« Der Beschluß, Palästina einen Beobachterstatus in der Weltorganisation zuzugestehen, stellt, zumal er gegen den wütenden Protest Israels und der USA zustande kam, einen symbolischen Sieg für die palästinensische Sache dar. Mehr aber auch nicht.

Der Staat, der seine Existenz dem UNO-Teilungsbeschluß verdankt, diesen Beschluß zudem stets nach eigenem Gutdünken auslegte – bis zu dem Punkt, an dem es in Palästina kein Palästina mehr gab, bestreitet nun den Palästinensern sogar einen Status als beobachtendes Nichtmitglied der Vereinten Nationen. Ein Staat, dessen Gründungsakt in der Vertreibung seiner angestammten Bevölkerung bestand, der das völkerrechtlich verbriefte Rückkehrrecht der Palästinenser und sämtliche UN-Resolutionen, die ihn auf ...

Artikel-Länge: 3142 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €