Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
28.11.2012 / Inland / Seite 5

Ein Jahr Maredo-Konflikt

Entlassene Beschäftigte der Steakhauskette in Frankfurt am Main setzen ihren Widerstand fort. Große Solidarität und langer Atem

Daniel Behruzi, Frankfurt/Main
Seit einem Jahr kämpfen die Beschäftigten der Maredo-Filiale an der Frankfurter Flaniermeile »Freßgass’« um ihre Jobs – und für ihre Würde. Nichts ist mehr, wie es mal war, seit am 26. November 2011 ein »Rollkommando« aus Managern und Rechtsanwälten der Steakhauskette das Restaurant betrat und fast die komplette Belegschaft in einer überfallartigen Aktion auf die Straße setzte (jW berichtete). Am Montag abend erinnerte die Gewerkschaft Nahrung, Genuß, Gaststätten (NGG) mit einer Veranstaltung und einer Pressekonferenz im Frankfurter DGB-Haus an die Vorgänge und die laufenden Arbeitsgerichtsverfahren.

Prominente Unterstützung erhielten die entlassenen Maredo-Angestellten von dem renommierten Arbeitsrechtler Wolfgang Däubler. Die in erster Instanz größtenteils gegen die Beschäftigten gefällten Entscheidungen des Frankfurter Arbeitsgerichts nannte der Bremer Professor »höchst unbefriedigend«. Die Richter hätten der Tatsache, daß verdeckte Ermitt...

Artikel-Länge: 5317 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €