1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
27.11.2012 / Ausland / Seite 7

Bersani oder Renzi

Entscheidung über Spitzenkandidaten der italienischen Linken vertagt

Micaela Taroni, Rom
Die Entscheidung über den Spitzenkandidaten der italienischen Linken bei der Parlamentswahl im kommenden Frühjahr fällt erst am nächsten Wochenende. Bei der Abstimmung in der ersten Runde der Vorwahlen am Sonntag hat keiner der fünf Bewerber die absolute Mehrheit erzielen können. So findet am 2. Dezember eine Stichwahl zwischen den beiden Bestplatzierten statt. Dabei geht es um den Vorsitzenden der Demokratischen Partei (PD), den 61jährigen Pierluigi Bersani und den Bürgermeister von Florenz, Matteo Renzi. Bersani kam nach Auszählung von mehr als einem Drittel der Stimmen auf 44,5 Prozent, sein 37jähriger Rivale Renzi auf 36,2 Prozent.

Auf Platz drei schaffte es der Präsident der Region Apulien und Chef der Linkspartei SEL (Linke, Ökologie und Freiheit) Niki Vendola mit 15 Prozent der Stimmen. Die beiden Außenseiter im Rennen um die Premierkandidatur des Mitte-links-Lagers, Laura Puppato und Bruno Tabacci, mußten sich mit zwei bzw. einem Prozent der Stim...

Artikel-Länge: 3200 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €