1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
24.11.2012 / Feuilleton / Seite 13

Ein Anarchist kehrt zurück

Geschichte lebendig werden lassen. Der DEFA-Regisseur Günter Reisch wird 85

F.-B. Habel
In diesen Tagen erscheint der Film »Wolz – Leben und Verklärung eines deutschen Anarchisten« (DDR 1973), den Günter Reisch vielleicht nicht zu Unrecht für seinen besten hält, endlich als DVD. Seit der Zusammenarbeit am gemeinsamen Debüt, dem satirischen Lustspiel »Junges Gemüse« von 1955 war Reisch mit dem Autor Günther Rücker befreundet, der seit den sechziger Jahren an einem Stoff über den radikalen Kommunisten Max Hoelz arbeitete. Nach Jahren in der DEFA-Dramaturgie, wo es Bedenken gegen den wenig »linientreuen« Anarchisten gab, konnte der Stoff in der Phase nach dem VIII. Parteitag der SED realisiert werden, in der es laut Honecker in der Kunst keine Tabus geben durfte. Günter Reisch wollte mit dem Stoff leidenschaftlich überzeugend auf die Jugend zugehen, um Geschichte lebendig werden zu lassen. Aus dem Revolutionär Max Hoelz wurde der Kriegsheimkehrer Ignaz Wolz, der mit einem unbändigen Haß auf die kapitalistische Ausbeuterordnung und die Kri...

Artikel-Länge: 4166 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €