Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
22.11.2012 / Ausland / Seite 7

Kampf um Kongo

M23-Rebellen kündigen Marsch auf Kinshasa an. UN-Sicherheitsrat ­verhängt Sanktionen

Simon Loidl
Nach der Eroberung der ostkongolesischen Stadt Goma haben die Rebellen des Mouvement du 23 Mars (M23) weitere Angriffe angekündigt. Zunächst wolle man das am Südende des Kivu-Sees gelegene Bukavu einnehmen und danach auf die mehr als 2000 Kilometer entfernte Hauptstadt Kinshasa marschieren, so ein M23-Sprecher am Mittwoch. Als Ziel nannte die Rebellengruppe die »Befreiung Kongos« und sprach von einer Verstärkung durch desertierte Sicherheitskräfte. 2100 Soldaten und 700 Polizisten seien allein am Mittwoch übergelaufen, so die Miliz.

Die am Vorabend vom UN-Sicherheitsrat verhängten Sanktionen gegen die M23 beeindruckte diese offensichtlich nicht. Am Dienstag hatte das UN-Gremium in New York die Einnahme Gomas verurteilt. Die von Frankreich eingebrachte Resolution wurde einstimmig angenommen. Gegen die Anführer der Organisation wurden Reiseverbote ausgesprochen und die Vermögen der Gruppe eingefroren. Zugleich verurteilte das UN-Gremium jegliche Unterstütz...

Artikel-Länge: 4703 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €